Sozialpädagogische Familienhilfe (§31 SGB VIII)

 

Sozialpädagogische Familienhilfe unterstützt Familien durch (intensive) Beratung, Betreuung und Begleitung. Ziel ist es, durch die Verbindung von pädagogischen und alltagspraktischen Hilfen die Selbsthilfepotentiale der Familien zu aktivieren.
Im Mittelpunkt steht das Wohl der gesamten Familie, die Fähigkeiten und Sicherheit für passende familiäre Problemlösungen erwerben soll.

 

Themen / Fragestellungen

 

  • Beratung von Familien zu Erziehungsfragen und zu deren Erziehungskompetenzen
  • Unterstützung bei spezifischen Entwicklungsproblemen von Kindern und Jugendlichen
  • Begleitung bei der Bewältigung des familiären Alltags, Vernetzung mit sozialen Angeboten
  • Beratung zum Umgang mit Konflikten, Krisen und schwierigen Lebensumständen
  • Beratung zur Lösung, Klärung und Reflektion von Beziehungsfragen

 

Jede Familie, die Unterstützungsbedarf hat, kann beim Jugendamt Familienhilfe beantragen.

 

Im Rahmen des Leistungsangebots Familienhilfe werden von uns u. a. folgende Arbeitsmethoden und Hilfeformen eingesetzt:

 

  • Systemische Eltern-, Erziehungs- und Alltagsberatung
  • Marte Meo / Videogestützte Elternberatung
    Download Flyer
  • Elterncoaching / wie Eltern durch Präsenz Konflikte lösen
    Download Flyer
  • Ambulante Clearingarbeit, Unterstützung bei Ressourcenkrisen (Tagesstrukturen, Alltagsgestaltung)
  • Intervallleistung / systemische Aktivierung von Ressourcen
  • Tandemleistung / Begleitung familiärer Krisen

 

Unsere Angebote richten sich an

 

  • Familien mit intensivem Unterstützungsbedarf (Multiproblemkontexte)
  • Familien/Alleinerziehende mit Erziehungs- und Beziehungsschwierigkeiten
  • Familien/Alleinerziehende mit verhaltensauffälligen Kindern (ADHS, aggressives Verhalten, etc.)
  • Familien mit Migrationshintergrund (vietnamesisch, serbokroatisch, russisch, türkisch, Flüchtlings-/Asylhintergrund)
  • Familien mit psychisch oder abhängigkeitserkrankten Eltern
  • Familien in Krisen- oder Umbruchsituationen (Trennung, Trauer, Tod)

 

Kontakt

Telefon: 030/2 91 88 57 • Fax: 030/27 57 44 06
E-Mail: @