Familientherapie als Hilfe zur Erziehung (§27.3 SGB VIII)

 

Familientherapie zielt darauf ab, die Familie als Ganzes zu einer Lösung ihrer Probleme anzuregen, ihre Selbstorganisationspotentiale und Selbstheilungskräfte zu aktivieren und die Handlungsspielräume der Beteiligten zu erweitern.

 

Indem wir in der Therapie die Kommunikations- und Beziehungsmuster der Familie reflektieren und für die Beteiligten deutlich werden lassen, können neue Sichtweisen entstehen, dysfunktionale Muster können sich verändern.

 

Im Rahmen einer Hilfe zur Erziehung orientiert sich der familientherapeutische Prozess in erster Linie daran, „die Erziehungsberechtigten zu befähigen ihren Erziehungsauftrag zu erfüllen“. (vgl. Leistungsbeschreibung Senatsverwaltung)

 

Wann ist eine Familientherapie/-beratung angezeigt?
Systemische Familientherapie ist immer dann angezeigt, wenn Probleme und Symptome auf der (familiären) Beziehungsebene bearbeitet werden sollen.

 

Insbesondere eignet sie sich für die Behandlung familiärer Schwierigkeiten, Beziehungsprobleme und Krisen wie

 

  • Verhaltensauffälligkeiten eines Kindes
  • Erziehungsschwierigkeiten
  • schwierige Ablösung Jugendlicher/junger Erwachsener vom Elternhaus
  • problembehaftete Beziehungskonstellationen (z. B. Patchwork, Paardynamik)
  • problematische Beziehungsabbrüche (Trennung/Scheidung, Tod)
  • psychische Erkrankung in der Familie
  • psychosomatische Störungen, Sucht
  • Grenzüberschreitungen (Kindesmisshandlung, sexueller Missbrauch)
  • drohende Unterbringung von Kindern bzw. deren Rückführung,
  • auch im Sinne von Clearing

 

Was kann Familientherapie bewirken?

Familientherapie kann ein wichtiger Beitrag sein, um

 

  • (familiäre) Beziehungen zu klären oder zu verändern
  • einen angemessenen und passenden Erziehungsstil zu finden
  • respektvoll und offen miteinander umzugehen, sich als Paar neu zu entdecken … oder trennen zu können
  • sich als Eltern wieder kompetent …
  • und als Familie miteinander wohlzufühlen

 

Kontakt

Telefon: 030/2 91 88 57 • Fax: 030/27 57 44 06
E-Mail: @

Ostkreuz City gGmbH • Sonntagstr. 1 • 10245 Berlin